Historie der Systemaufstellung - Meite Drewes

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Historie der Systemaufstellung


Historie der Systemaufstellung

Geschichtliches zur Systemaufstellung

Vor über 30 Jahren begann dieses Projekt und schlug wie eine Revolution ein. Kaum eine Methode war bisher revolutionärer und hat sich so intensiv mit dem Abgrenzen, der persönlichen Entfaltung und dem Loslassen der Eltern, beziehungsweise der Kinder beschäftigt. Zufriedenheit und psychische Stärke des selbst, das Ego im Mittelpunkt des Interesses und die vielseitigen Erfahrungen aus der neuen Perspektive heraus haben einen wahren Boom entfacht.

Grundannahmen aus dem Familienalltag wurden auf den Kopf gestellt, in dem nicht mehr die Individualisierung des Einzelnen, sondern die Versöhnung und das Gemeinsame einen hauptsächlichen Aspekt einnahmen. Auch in weniger harmonischen Familien ergab sich auf einmal eine Möglichkeit, einen guten Bezug zueinander zu finden, auch wenn die Bande nicht immer besonders eng waren. Vor allem im Bezug auf die Heilung und Gesundheit des Einzelnen hat die neue Erkenntnis einen ganz anderen Blickwinkel eingenommen und gezeigt, dass nicht das Wohlbefinden des Einzelnen, sondern die Zufriedenheit in der Gruppe einen positiven Beitrag leisten.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü